Die Neue! – Eine Veranstaltung und ein Hinweis in eigener Sache

Die Neue:

Seit kurzem hat dieser Blog eine zweite (eigentlich dritte) Bloggerin. Sie blogt unter dem Namen aiya8 und als erstes war sie auf der Bildunghacken-Konferenz.

Sie stellte sich vor und berichtete uns von der kleinen Konferenz in Berlin. Ich möchte mich dafür sehr bedanken und noch einmal darauf hinweisen 🙂

Auch diesen Mittwoch ist wieder eine Veranstaltung in Berlin, die die Schulpflicht kritisch beleuchtet.

Aiya8 wird dort sein und uns berichten.

Die Veranstaltung:

Für alle die ihr dort beistehen möchten und zeigen möchten, dass es uns gibt und dass die Schulpflicht auch wirklich reale Opfer fordert, die den „Nutzen“ (falls es wirklich einen geben sollte) nicht mehr rechtfertigen.

Die Veranstaltung ist:

Einladung zu offenen Tresen zum Thema „Schulpflicht“

Am 18. November 2009 ab 19 Uhr laden die Kritischen Lehrer_innen in
den Projektraum der Herrmannstraße 48 zum Vortrag über „Schulpflicht –
Garantiertes Recht oder Garantierter Zwang“ mit Diskussion und
anschließenden Bier oder Limo ein!!!
Wir freuen uns über alle interessierte Menschen, die sich auch
kritisch mit Fragen von Schule und Bildungssystem auseinander setzen
möchten!
Liebe Grüße,
die kritischen Lehrer_innen.

Schulpflicht – Garantiertes Recht oder Garantierter Zwang?!

Die Einführung der Schulpflicht gilt als Inbegriff einer modernen
bürgerlichen, auf Gleichheitsprinzip beruhenden Gesellschaftsform. Der
Zugang zu Bildung ist demnach die Vorraussetzung zur Teilhabe an einer
Gesellschaft, die allen garantiert wird. Aktuelle Studien beweisen
jedoch, dass dieses Gleichheitsprinzip durch Bildungszugang nicht
gewährleistet wird. Der Erfolg schulischer Bildung ist, insbesondere
in Deutschland, sehr stark vom sozialen Hintergrund abhängig – siehe
Pisa&Co. Aber welche Funktion hat die Schulpflicht? Welches Interesse
hat der Staat daran? Welche Bedeutung hat der Eingriff in die
persönliche Selbstbestimmung durch die Schulpflicht? Und gibt es
„Bildungschancen“ jenseits von Zwang?

Hinweis in eigener Sache:

In Deutschland gibt es viele Bewegungen, die sich für eine freie Bildung einsetzen. Da ist das Netzwerk-Bildungsfreiheit, die unerzogen-Bewegung, die Sudbury-Liste aber auch diverse Reformpädagogen und ich weiß nicht wer noch alles (leider nicht die Bildungsstreiker, die fordern nur mehr Geld für ein besseres Gefängnis).

Ich möchte diesem noch eine weitere Liste hinzufügen. Die Deschooling-Liste – die sich hauptsächlich an der Gesellschaftskritik Ivan Illichs orientiert. Erstes Ziel ist die Abschaffung der Schulpflicht, weitere Ziele werden auf der Liste diskutiert. Zusätzlich soll ein Reader erstellt werden, der eine Argumentationslinie gegen die Schulpflicht wissenschaftlich aufbereitet. Filme, usw.

Die Anmeldung zur Deschooling-Diskussionsliste ist ganz oben in der rechten Seitenleiste. Ich hoffe auf baldige Belebung.

Es ist Zeit die Schulpflicht abzuschaffen! Packen wir’s an!

Advertisements

Ein Kommentar zu “Die Neue! – Eine Veranstaltung und ein Hinweis in eigener Sache

  1. Das sind tolle Neuigkeiten, 1000Sunny!

    Sei herzlich gegrüßt, Aiya8. Möge dein Geduld unausschöplich sein, dein Blick weit reichen, deine Begeisterung ohne Ende.

    Und sollte doch alles einzustürzen drohen (real oder nur „gefühlt“) dann schenke ich Dir eine Tasse dampfender Tee ein und wir lassen den Sturm einfach über uns toben mit der Gewissheit, die Sonne scheint immer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s