Die Schule ist objektiv nicht schuld…

an Amokläufen

Immer wieder finden sich Äußerungen, die späteren Täter seien in der Schule gemobbt worden, seien Opfer gewesen. Das ist objektiv nicht wahr. In der subjektiven Wahrnehmung werden allerdings kleine Hänseleien, die nicht gewusste Antwort oder die nicht erwiderte Zuneigung eines Mädchens, das ihn nicht beachtet, zu schwersten Kränkungen, die nach Jahren mit Hassphantasien und dem Tod beantwortet werden müssen. (Professor Doktor Britta Bannenberg)

Samuel Cartwright

Mich regt so eine Aussage so dermaßen auf. Eigentlich würde ich darüber lachen, aber da sterben wirklich Leute! Und die Ursachen werden nie behoben, weil ein paar Politiker und ihre Wissenschaftler bestimmte Lösungen aus ihrem Denken ausblenden.

Univ.-Prof. Dr. Britta Bannenberg

Professor Doktor Britta Bannenberg: "Amoklauf entsteht durch Hänseleien"

1851 diagnostizierte der Arzt Samuel A. Cartwright schwarzen Sklaven, die ihren Herren davonliefen die Krankheit Drapetomanie:

„If any one or more of them, at any time, are inclined to raise their heads to a level with their master or overseer, humanity and their own good requires that they should be punished until they fall into that submissive state which was intended for them to occupy. They have only to be kept in that state, and treated like children to prevent and cure them from running away.“

Samuel meinte weiterhin:

with „proper medical advice, strictly followed, this troublesome practice that many Negroes have of running away can be almost entirely prevented.“In the case of slaves „sulky and dissatisfied without cause“ — a warning sign of imminent flight —

Cartwright prescribed „whipping the devil out of them“ as a „preventative measure.“

Das Peitschen haben wir ja seit der Skinner hinter uns. Heute therapiert und diagnostiziert man und zwar so lange, bis der letzte Widerstand gebrochen ist und das Rädchen in die Megamaschine passt. Und ganz wichtig: Immer loben und belohnen.

Dennoch ist es schön, dass es auch heute noch Professoren gibt, die sich darauf spezialisiert haben die Schuld beim schwächsten Glied zu suchen.

Wo kämen die Chefs dieser Welt auch hin, wenn man ihre Institutionen kritisieren würde. Was damals für Baumwollfelder galt, gilt heute für Schulen und wird bald auch zur Regel für ARGes.

PS: Auf Wikipedia wird gemunkelt, dass sie eine sehr publicity orientierte „Forscherin“ ist.

PPS: Falls ich das Bild nicht verwenden darf (Frau Bannenberg / Kriminologin und Rechtswissenschaftlerin, aber keine Psychologin oder Pädagogin) bitte einfach übers Kontakt-Formular melden, dann mache ich eine Zeichnung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s