Die Zehn Gebote – für den modernen wissenschaftlichen Atheisten

Wer kennt sie nicht. Dennoch sind sie ein bisschen überholt. In unserem Industriellen Zeitalter unternehme ich also den Versuch sie neu zu schreiben – angepasst auf den neuesten Monotheismus. Gekommen bin ich auf die Idee, nicht weil ich die Religion beleidigen will, sondern vielmehr weil mir die neuen Wissenschafts-Propheten so was von gegen den Strich gehen. Sobald sie nur ein Zitat für irgendeinen Mist finden, sind sie schon überzeugt „wissenschaftlich gearbeitet“ zu haben.

Also nun: Die zehn Schulgebote – für den modernen Kreuzzügler und Missionar von heute (auch geeignet für Atheisten)

1.) Ich bin der Herr, dein Gott – Du sollst keine fremden Götter neben mir haben.

-> Ich bin die Schule, Dein Lernort – Du sollst keine anderen Lernorte neben mir haben, Nachhilfe und Hausaufgabenhilfe sind meine Beichtstühle, die Hoheit über die Lehre bleibt bei meinen Priestern.

2.) Du sollst Dir kein Bildnis machen

-> Du sollst Dir kein Bildnis machen. Ich verändere meine Form je nach Bedarf, so bin ich unangreifbar und jede Diskussion kann mit einem „Das kannst Du doch nicht verallgemeinern“ abgewürgt werden.

3.) Du sollst den Namen Gottes nicht missbrauchen.

-> Gründe keine Privatschule (oder sogar paganes Homeschooling!)

4.) Gedenke, dass du den Sabbat heiligst

-> Fülle Deine ganze Freizeit mit dem Denken über mich an.  Hausaufgaben und Tests lassen Dich immer nach meinem Stoff streben.

5.) Du sollst Vater und Mutter ehren

-> Du sollst Vater Staat und Mutter Schule ehren. Durch sie bist Du geistig geboren und wirst auf das Leben vorbereitet.

6.) Du sollst nicht morden

-> Zerreiße nie Dein Zeugnis

7.) Du sollst nicht ehebrechen

-> Dein Lehrer ist Dein Lehrer, ersetze ihn nicht durch ein Buch, ein Video, Wikipedia oder sonstige Fremd. Finde die Schule nicht langweilig oder den Lehrplan Quatsch.

8.) Du sollst nicht stehlen

-> Du sollst nicht abschreiben. Das Wissen Deines Nachbarn ist sein Wissen.

9.) Du sollst kein falsches Zeugnis abgeben

-> Du sollst nicht die Autoritäten anlügen – auch nicht um Deinen Nächsten zu schützen – und die Strafe akzeptieren. Wenn Du später erwachsen bist, darfst Du auch nur die Aussage verweigern, sobald es Autoritäten Deiner Berufsgruppe erlauben.

10.) Du sollst nicht begehren Deines nächsten Haus/ Weib

-> Du sollst an dem von der Schule zugewiesenen Platz in der Gesellschaft bleiben. Ziehe nicht den Beschluss der Schule in Frage – suche die Schuld stets bei Dir selbst (zur Not nimm einen Motivationspsychologen dafür).

Advertisements

4 Kommentare zu “Die Zehn Gebote – für den modernen wissenschaftlichen Atheisten

  1. Den Bezug zum Atheismus kann ich auch nicht erkennen.
    Aber grundsätzlich bin ich für Homeschooling.
    Ich erlaube mir diesen Text auf meine Hompage veröffentlichen.
    Heute kommt eine Fernsehsendung über Homeschooling im ZDF.

  2. @Peter
    Ja gerne.

    Der Bezug zum Atheismus:
    Die meisten Atheisten halten sich für sehr aufgeklärt und denken, je stärker sie die Kirche verdreschen, desto gebildeter sind sie.
    Im gleichen Moment glauben genau diese Atheisten aber unbegrenzt und jenseits aller wissenschaftlichen Erkenntnis und eigener Überprüfung an die unumschränkte gesellschaftliche Heilkraft der schulischen Handauflegung oder die unumschränkte Heilkraft der Krankenhäuser.

    So haben genau diese Atheisten auch ihren Messias (meistens sogar mehrere) dem sie blind folgen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s