Wie lange gibt es das Jugendamt noch

Was zur Zeit in Deutschland passiert ist unglaublich. Überall entstehen Blogs, Facebook-Gruppen und Videos auf Youtube die alle eine Institution kritisieren: Das Jugendamt. Es scheint ein unkontrollierter Wildwuchs an Kindesentziehungen zu geben. Familienauflösungen und Inobhutnahmen. Man liest Erschreckendes und kann es oft nicht glauben, dass so etwas hier geschehen kann. Der Staat hat eine bestimmte Erziehungsvorstellung und diese drückt er nun mit aller Gewalt durch.

Gesetze werden geändert und immer mehr Macht ohne richterliche Kontrolle den Jugendämtern übergeben. Hätte man früher noch das Jugendamt gerufen, wenn eine Familie Hilfe brauchte, so kommt allen Berichten nach heute die größte Gefahr eben von dieser Institution.

Solche Sachen kann man allerorts lesen:

Erstens bin ich selber vom Kinderklau betroffen und soll zusehen, wie jetzt meine Tochter, die bei mir gewaltfrei erzogen wird und einen partnerschaftlichen/demokr

atischen Umgang von mir gewöhnt ist, in einer Einrichtung misshandelt, vernachlässigt und erniedrigt wird. Ich soll mir mit annschauen wie ihr der Wille gebrochen werden soll, keiner beachtet sie und sie redet sich den Mund „fusselig“ und schreibt sich die Finger „wund“, weil sie nach Hause will. Ausbruchsversuchen von ihr begegnen die mit harten „Sanktionen“, die nicht nur in der Seele weh tun. Ansonsten kenne ich keinen einzigen Menschen der positive Erfahrungen mit dieser Behörde gemacht hat. DESHALB – JUGENDÄMTER NEIN DANKE!
Violet von der Lieth wurde am 17.12.2007
vom Landkreisjugendamt Stade „entführt“
nach dem sich ihre Eltern hilfesuchend
an dieses gewand haben.
Ihnen wurde das Aufenthaltsbestimmungsrecht
und später auch das Sorgerecht entzogen,
obwohl diverse Stellen wie der Kinderarzt Dr. Leisterer ,
der Hausarzt Dr. Gründahl,
der Kinderzahnarzt Dr. Hassenstein,
die Kinderpsychologin Frau Horn Stehmann,
die Logopädin Frau Schäfer,
der Sprachheilkindergarten Börne ,
die Sprachheilbeauftragte des Landes Niedersachsen Frau Kuhnt
und Mütter und Väter,
die Herrn Ralf von der Lieth zum Elternratsvorsitzenden gewählt haben,
nur gutes aussagen könnten.
Diese wurden aber von den Gerichten weder gehört,
noch deren Aussagen,
bzw. schriftlichen Bekundungen berücksichtigt.
Im Gegenteil, auch diese Leute müssen sich,
auf Grund dessen daß sie sich zu Wort meldeten,
Drohungen vom Landkreisjugendamt gefallen lassen.
Violets Eltern, Großeltern, Verwandte und Freunde
haben Violet seit dem 1. Mai 2008
nicht mehr gesehen oder gehört !!!
Dann gibt es noch Artikel, wie diese hier und Berichte von ehemaligen Familienrichterinnen, die mein Vertrauen in die aktuelle Politik massiv erschüttern – auch das CEED.
Ich habe nicht alle Artikel und Geschichten nachgeprüft. Auf welcher Faktenbasis auch? Kaum eine Familie hat ein Fernsehteam und einen Notar zur Hand, wenn ihnen das Kind genommen wird (oder es aus dem Kindergarten verschwindet). Es ist einfach die schiere Masse an Hilferufen. All die führen doch solche Blogs, Websites, Social Networks nicht zum Spaß. Auch wenn sie nur die Hälfte erzählen und sich gut darstellen, wieso ist hier Kindesentzug ein so oft gewähltes Mittel? Kindesentzug ist die Todesstrafe für liebende Eltern.
Ich hoffe es kommt bald zu einem Ende des staatlichen Gotteswahn, vermischt mit einem Jesus-Komplex und einem Schuss missionarischer Eine-Erziehung-Für-Alle. Die Mitarbeiter des Jugendamtes sollten endlich Protest einlegen. Sie dürfen sich nicht missbrauchen lassen für einen Massen-Kindes-Entzug. Sie müssen für andere humane Mittel kämpfen. Sie sind doch vor Ort und bei den Familien. Sie müssen doch auch Vorstellungen haben, wie man es eigentlich machen müsste.
Allerdings liest man auch manchmal etwas Gutes über das JA.
Ich arbeite ja aufgrund der Behinderung meiner Tochter mit dem JA
zusammen (es gewährt uns Eingliederungshilfe) und ich habe die
Mitarbeiterinnen dort als bemüht und fähig erlebt. Uns wurde nichts
aufgeschwatzt und wir wurden auch nicht schlecht behandelt. Mir fiel
auf, wie sehr auch die Mitarbeiterinnen im Dschungel sich beständig
ändernder Bestimmungen zu kämpfen haben,

Vielleicht sollte das als Beispiel dienen. Hilfe – Ja. Kinderentzug/Entführungen/Gott spielen – Nein

Noch eine längere und ältere Geschichte zum Abschluss.

Diese Kinder werden irgendwann erwachsen. Und spätestens dann verstehen sie, was man ihnen antat. Und deswegen stelle ich mir die Frage: Wie lange gibt es das JA noch?

Und vielleicht besinnen sich die Politiker dann irgendwann mal darauf zurück: Es ist die Aufgabe der Gemeinschaft zu helfen und nicht Terror und Angst zu verbreiten – auch wenn das letztere die schnellere Lösung ist, so ist sie doch nicht von Dauer.

…. ach ja, und solange nichts vom Jugendamt unterschreiben. Wenn man dem Kindesentzug zustimmt, werden die Kinder deswegen auch nicht schneller zurückgegeben. Gute Führung gibt’s nicht. Vor dem Gericht wird dann sogar im Gegenteil behauptet, dass man doch einverstanden gewesen wäre.

Advertisements

5 Kommentare zu “Wie lange gibt es das Jugendamt noch

  1. Die Fälle erschrecken mich. Sehr. Und selbst wenn nur 10% davon wahr wären, würde es mir noch eine Menge Angst machen. Da läuft irgendwie was falsch…

  2. Ich war auch mal zu Besuch beim JA. Freiwillig, als Kind und weil ich Hilfe wollte. Das ging so:

    JA: Wirst du vergewaltigt?
    ich: Was? Nein!
    JA: Wirst du geschlagen?
    ich: Nein…!?
    JA: Hast du irgendwo blaue Flecken?
    ich: Nein…
    JA: Dann scher dich hier raus!

    Ich habe woanders Hilfe gefunden, alles in Butter heute. Es gibt immerhin für Hilfsuchende noch andere freundlichere Einrichtungen.

  3. Ich habe auch ähnliche schreckliche Erfahrungen gemacht mit dieser Institution.
    Hast du mittlerweile wieder Kontakt zu Violett?
    L.G. von Jelly

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s