Sanji – 5 Monate

Mummy 1000Sunny

Die Zeit vergeht echt schnell. (Und ich hab ganz verlernt zu Bloggen…)  Sanji hat seinen festen Platz in der Familie und nimmt am Familienleben aktiv teil. Chopper und Nami findet er besonders toll und lacht, sobald er sie sieht. Nami macht manchmal ziemlich wilde Sachen mit ihm, aber ihm scheint es zu gefallen. Chopper singt ihm gerne seine Lieder vor und beruhigt ihn so, wenn ich mich mal nicht sofort um ihn kümmern kann. Beide können mit ihm „Peepo“ spielen. Ich habe auch versucht, das genauso zu machen, wie sie, aber mich schaut Sanji einfach nur verwundert an, während er bei Nami und Chopper laut lacht und sich gar nicht mehr einkriegt. (Was mache ich falsch?!?)

Das mit dem windelfrei klappt immer besser, aber es ist schon sehr abhängig davon, wie fit ich bin, ob ich ihn trage, und wie aufmerksam ich ihm gegenüber bin. Im Moment macht er sehr oft wenn er auf dem Bauch liegt mini-Pipis, ich denke, in der Position drückt es ihm einfach auf die Blase. Wenn ich ihn trage passiert eigentlich nichts. In der Nacht läuft es sehr gut. Meist muss er auch wenn wir von drinnen nach draussen oder umgekehrt gehen. Er geht auch immer bevor wir ins Auto einsteigen, und nach der Autofahrt, wenn wir länger unterwegs waren. Windeln benutze ich nur sehr selten, z.B. zum monatlichen Großeinkauf im Metro.  Aber selbst dann bleibt sie eigentlich trocken, und er wartet bis sie wieder weg ist.

Mittlerweile hat er auch großes Interesse an den Dingen, die wir essen, und freut sich, wenn ich mit ihm teile. Gerade hat er mit mir einen Pfirsich geteilt, und es hat ihm sehr gut geschmeckt. Er kann schon sehr gut kommunizieren, ob er etwas mag oder nicht. Blaubeeren zum Beispiel haben ihm nicht so geschmeckt. Die ersten hat er noch gegessen. Die dritte hat er ausgespuckt, und die vierte abgelehnt. Was ihm sehr gut schmeckt ist rohe Zucchini (von Nami Softi-Cucumber genannt), Couscous mit marrokanischem Fischtopf, Gurke, Brot (und Gras, alte trockene Blätter, unsere Zimmerpflanzen, Papier, und andere typische Baby-Schmankerl). Dadurch, dass wir auf Brei verzichten, können ihm auch Nami und Chopper was geben, was ihnen natürlich sehr gefällt. (Brei füttern ist verglichen damit wirklich eine hohe Kunst, wenn nicht die Hälfte aussen am Baby kleben bleiben soll).

Sanjis körperliche Entwicklung ist ein wenig – verrückt. Er hat letzte Woche zum Beispiel angefangen, sich aus dem Liegen aufzusetzen, und dann sitzt er da, frei, und freut sich. Allerdings kann er sich dann nicht so einfach Dinge greifen, weil er sich auf das Balancieren konzentrieren muss (und die Arme verglichen mit dem Rumpf so kurz sind), und wenn er sich nicht konzentriert, dann kippt er auf die Nase. Mittlerweile hat er aber schon raus, wie er sich langsam, abgestützt nach vorne fallen lassen kann, um an irgendetwas zu kommen. Oft stemmt er sich aus dem Liegen zuerst in eine Liegestütz-Position, oder stellt sich auf Hände und Knie (wie schreibt man das Plural von Knie?). Dann übt er, auf nur einer Hand und 2 Knien (???) zu stehen. Anfangs lag er dann immer auf der Nase, mittlerweile nicht mehr. Er scheint richtig zu trainieren, um ganz mitmachen zu können…

Heute wurde er auf 1 bis 1 1/2 Jahre alt geschätzt… weil er so kräftig ist. (Der Mann, der das geschätzt hat, hatte aber auch als Vergleich seine Zwillings-Nichten, die zu früh zur welt gekommen sind. Sanji ist kein Riese oder so. Aber kräftig gebaut auf jeden Fall.)

Advertisements

Ein Kommentar zu “Sanji – 5 Monate

  1. Hihi… schon lustig, wenn man von anderen Babys im gleichen Alter liest. Und ja, die Kleinen zeigen sehr gut, was sie nicht mögen. Unserer mag zum Beispiel keine Reiswaffeln (rührt er nicht mehr an) und keine Aprikosen. Dafür findet er Karotten, Brokkoli und Melone ziemlich super.

    Und mit den großen Geschwistern, das finde ich schön. Will ich auch mal haben…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s