Die Freuden freier Bildung

Seit ich Vygotskij abgeschlossen habe und danach krank wurde habe ich mich jetzt Romanen zugewandt – sozusagen zum ausruhen. Da sind Romane und Naturwissenschaften sehr geeignet -finde ich. (Romane vielleicht eher nicht so sehr, da sie sich sehr mit sozialen Fragen beschäftigen)

Im aktuellen Roman – Great Expectations von Charles Dickens bin ich auf eine Zeile gestoßen, die sehr viele Fragen in mir aufwarf: „Heaven knows we need never be ashamed of our tears, for they are rain upon the blinding dust of earth, overlying our hard hearts.“ (Chapter 19 / 4.letzter Absatz)

Diesen Satz habe ich so ähnlich schon bei Dostojevskij (Böse Geister) gelesen. Dort waren es auch die Tränen, die unsere Mutter Erde von uns aufnahm.

Ist das Zufall? Kannten beide einander? Wer hat wessen Idee weiterentwickelt? Oder gab es früher einen Volksspruch, der in diesen beiden (doch recht unterschiedlichen) Kulturkreisen gleich war? Woher kam er dann? Was ist die gemeinsame Quelle? Oder haben beide denselben Vorgang gleich intensiv beobachtet und es entstand unabhängig, spontan?

Böse Geister kam 1871 raus – also ein Jahr nach Dickens Tod. Great Expectations kam 1861 heraus. Zusätzlich ist die Übersetzung Russisch -> Englisch immer ein bisschen langsamer als Englisch -> Russisch.

Woher kommt dieser Satz ? Woher diese Einstellung zu unseren Tränen – zum Weinen?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s