Unschooling – erste Auswirkungen

Seit 2 Tagen können wir die ersten akademischen Blüten bei Chopper beobachten.

Er zieht von alleine ganz erstaunliche Schlüsse und korrigiert sich dann selber.

Heute beim Essen hat er spontan angefangen, dass er Rutschen in sich hat.

Die erste Rutsche vom Mund in den Magen – da rutscht das Essen runter.

Die zweite Rutsche vom Magen zum Popo – da rutscht der „Fisch“ runter (Namis Spezialkreation).

Die dritte Rutsche vom Popo in die Toilette – ah nein. Da fällt das eher und rutscht nicht. Ich habe einen Fehler gemacht.

Dann haben wir noch darüber gesprochen, was passiert, wenn man auf dem Kopf steht und die Mummy1000Sunny hat fest behauptet, bei ihr gehe das Essen dann nicht in den Bauch, sondern in die Nase. Chopper meinte es rutsche ins Gehirn. Ich war für die Peristaltik und führte das sogar vor.

Am Ende fasste Chopper zusammen, dass er 4 Fehler gemacht hatte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s