Tag 3 – Ten Days

Chopper und Nami fangen an immer stärker und länger miteinander zu spielen. Früher war das nur sporadisch. Aber mittlerweile steigen sie so tief ein und verhandeln über die Spiele so genau, dass es eine Freude ist ihnen zuzuhören. Auch wenn sie aufwachen, dann wechseln sie erst einmal ein paar Worte. Oder wenn der andere nicht da ist, dann fragen sie erst mal nach ihm.

Wir haben die letzten Jahre versucht so wenig den Richter, wie möglich zu spielen. Und sind wirklich nur im äussersten Notfall dazwischen gegangen. Dafür haben wir den beiden immer wieder erklärt, wie sie sich untereinander gut einigen können und Lösungen finden können. Wichtigste Vorrausetzung: „Miteinander reden und dem anderen zuhören“

Mittlerweile scheinen sie das gelernt zu haben und jetzt ernten wir die Früchte. Wir haben Kinder, die sich auch mal 2 Stunden und länger miteinander beschäftigen können – und sich gegenseitig unterstützen und helfen. Und das den ganzen Tag 🙂

Einmal sind sie heute richtig in Streit miteinander geraten. Es ging darum, dass Nami nicht so viel Wasser beim Hände waschen verschwenden sollte. Und Chopper wollte es ihr immer wieder ausschalten. Sie sind oft sehr laut geworden und haben auch abwechselnd zu weinen angefangen. Doch immer wieder haben sie sich sehr schnell beruhigt und das Gespräch wieder angefangen. Als ich gemerkt habe, dass sie es alleine aber trotz aller Bemühungen nicht schaffen bin ich hingegangen und habe beiden geholfen, dass sie ihren Konflikt lösen konnten und in Zukunft noch ein paar Strategien mehr haben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s