Das Experiment – 10 Monate Computerspielen ohne Ende – Chopper der Chefkoch

Also ich muss jetzt mal Computerspiele über den Klee loben und ihnen huldigen – sie Lobpreisen, trommeln und pfeifen (wie Ami immer sagt).

Chopper spielt zur Zeit immer Adiboo lesen und rechnen (Das Zauberland von Adiboo). Auf der ersten CD kann man kreativ sein, Gerichte kochen, Früchte und Gemüse anpflanzen, Bauen, Basteln, …. (die zweite CD ist lesen und rechnen – die kommt erst gar nicht ins CD-Laufwerk, da ich ja den Versuch unternehme Chopper die Mathematik zu verheimlichen, und zu schauen, wie lange das gelingen kann).

Produkt-Information

Auf jeden Fall hat er dann dieses Spiel die letzten Tage intensiv gespielt (neben Videos und DVDs schauen) – seine Lieblingsbeschäftigung war das Kochen. Er hat Bonbons und Kuchen gemacht, Gemüsespieße zusammengesteckt und Brote garniert – sind ihm die Zutaten ausgegangen ist er schnell auf die Farm und hat dort gepflanzt, gegossen und geharkt, was das Zeug hält.

Heute Abend stand ich gerade mit der Mummy1000Sunny in der Küche um das Essen zu machen und auf einmal musste Mummy1000Sunny zum Stillen. Chopper verspeiste gerade eine selbst-gewaschene Tomate und dann kam er zu mir und half bei allem was er helfen konnte. Er schnitt die Oliven (sogar mit dem richtig großen Zwilling-Küchenmesser) und fragte die Mummy1000Sunny immer, wie es im Rezept weiterging. Er schaufelte in die Pfanne und ich erklärte eigentlich nur, wie er die einzelnen Dinge machen kann und zeigte ihm die Handgriffe. Er vollführte sie dann. Tisch decken gehört natürlich auch dazu – er musste ungefähr 10 Mal rennen bis jeder einen Löffel und eine Gabel hatte.

Bis auf Nudeln abgießen und Pfanne zum Tisch tragen hat er fast alles selbst gemacht. Nach dem Essen zeigte ich ihm noch, wie man die Reste im Kühlschrank verstaut und erklärte genau warum.

Beim Essen sagte er immer: „Jetzt bin ich ein Koch. Und wenn ich mal 7 oder 8 bin, dann werde ich für den Papa kochen, was der Papa will. Für die Nami werde ich kochen, was die Nami will. Für die Mummy werde ich kochen, was die Mummy will und für mich werde ich kochen, was ich will“ Er legte so eine riesige Begeisterung an den Tag und ich habe so dermaßen das Gefühl, dass es irgendetwas mit diesem Spiel zu tun hat.

Er kündigte weiterhin an, dass es jeden Abend Kuchen als Abendessen geben wird (Bähhh!) … aber man darf gespannt sein. Die Nami wollte auch, aber da will ich wirklich noch ein bisschen warten.

Advertisements

3 Kommentare zu “Das Experiment – 10 Monate Computerspielen ohne Ende – Chopper der Chefkoch

  1. womit willst du bei Nami warten? Mit dem Kochen? WArum?
    Das könnte sie bestimmt schon ganz prima.
    Jamie hatte das sehr schnell raus, und Amelie war auch schon früh dabei.
    Die geschnippelten Sachen in den Topf werfen, rühren, usw. geht auch prima mit kleineren Kindern. 🙂

  2. Mummy 1000Sunny

    Bei mir darf sie mitmachen – aber man muss aufpassen, dass sie auch wirklich konzentriert dabei ist. Sonst ist sie eine Gefahr für alle in einer kleinen Küche… Sie hat immer noch oft die Anwandlung, dass ihre Beine die Richtung ändern, ohne ihrem Oberkörper vorher Bescheid zu sagen. Da sie auch noch meistens mehr oder weniger unbekleidet rumläuft ist mir die Kombination unkonzentrierte Nami + kochendes Wasser doch ein bißchen zu riskant.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s