Hüpferei

Gerade macht Chopper Purzelbäume auf der schiefen Ebene 🙂

Nein wirklich, heute haben sie wieder hunderte von Purzelbäumen gemacht (Nami, Chopper). Ich musste zählen. Irgendwann fing Chopper an so zu zählen: 5, 7, 9,  überleg 1,2,3,4,5,6,7,8,9,10,11 … 11 – er zählte also in Zweierschritten. Und oft übernahm er wieder das zählen und kam sogar einmal auf die Zahl 30 und 10 – also 39 +1= 30 und 10 .

Danach hüpften Nami und Chopper auf einer Matratze, die auf der Couch lag – Namis Höchstes 15 Sekunden, Chopper 44 Sekunden. Es ist toll zu sehen, wie viel Energie in Kindern eigentlich steckt und dass man diese Energie fördern kann – die Kinder werden immer aktiver und lernen nebenbei noch Zählen und mit der Zeit umzugehen.

Und natürlich fangen sie an sich eigene Übungen zu überlegen. So wandelt Chopper seine Purzelbäume immer mehr in Richtung Hochsprung, während Nami sie immer mehr in eine „Brücke“ verwandelt.

Beim Springen zieht Chopper mittlerweile die Beine ganz hoch, und oft macht er auch eine halbe Drehung in der Luft.

Am Ende baut er sich dann ein Haus aus Kissen und ruht sich aus.

Parallel steigen seine Lesekompetenzen und er macht in der Früh immer ein bisschen Lollipop (Deutsch und Mathematik 1. Klasse).

Irgendwie ist das alles miteinander so verbunden, und geht so ineinander über, dass einem die Schule nur noch als abstruse Perversion erscheint, mit der Menschen verurteilt werden in isolierten Strängen zu denken, und ein Leben ohne Zusammenhang zu führen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s