Im Standesamt

Heute waren wir also im Standesamt um Sanji seinen Bürgerstatus zu geben.

Es war wirklich leer. Alle Deutschen scheinen in der früh um 7 Uhr anzutanzen, so dass man am Nachmittag ziemlich schnell dran kommt.

Die Standesbeamtin hat unsere Namenswahl durchgewunken – ihre Kollegin meinte: Sie lieben wohl das Wasser?

Am Ende wollte ich noch meinen Meistercoup landen. Ich wollte sehen, ob wir der Schulpflicht entkommen. Ich stelle gerade die Frage an die Beamtin schon funkt Mummy1000Sunny mir dazwischen. Sie war so überrumpelt von meinem plötzlichen Geistesblitz, dass sie dachte ich verrate mich – und Panik bekam.

Ich versuchte die Situation noch zu retten und knuffte sie unter dem Tisch ganz leicht – aber da war es schon zu spät. Nun ja, ein bisschen konnte ich dem überraschten Gestammel der Beamten entnehmen und denke wir sind in sicheren Gewässern.

Als die Mummy1000Sunny es dann gecheckt hatte, war der Moment auch schon vorbei und ich musste beinahe lachen. Sie auch. Und es fiel uns wirklich schwer noch ernst zu bleiben. Aber schon ein leichtes Lächeln ist ja in so einer Behörde sehr verdächtig und so verschwanden wir ganz schnell.

(Leider ist dieser Blogeintrag ein bisschen schwer zu verstehen, aber ich kann ja schließlich nicht die Tricks und Versuche der Homeschooler öffentlich ausplaudern 🙂 )

Advertisements

Ein Kommentar zu “Im Standesamt

  1. Verständlich, dass du deine Tricks nicht öffentlich ausplaudern kannst, aber trotzdem schade! Welche Frage du gestellt hast und was die Beamten gestammelt haben, würde mich schon sehr interessieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s