Kindergarten?

So heute bin ich wieder auf dem Damm. Das war gestern wirklich ein schlimmer Tag.

Es ist interessant, wie schnell wir alle immer wieder gesund werden. 1 Tag richtig krank und dann noch der Tag davor (an dem man krank wird und so langsam kippt) und dann noch der Tag danach (an dem man noch die Symptome hat aber es schon wieder gut geht).

Heute hab ich Chopper wieder zum Logopäden gebracht (heute war das 3.te Mal) und im Wartezimmer erzählte die Mutter vor uns, dass ihre Kinder gerade krank waren. 5 Wochen habe es gedauert. Ursprünglich kam der Virus aus dem Kindergarten… natürlich.

Vorgestern habe ich auf dem Heimweg vom Supermarkt eine andere Mutter getroffen, die gerade auf dem Weg zur Apotheke war; Hustensaft besorgen… für den Kleinen. Dieser hatte Husten und Fieber… Das Fieber war inzwischen weg (Fieberzäpfchen), jetzt kam noch der Husten dran. Dann könne er morgen in den Kindergarten gehen.

Eine Erzieherin erzählte mir einmal, dass viele Eltern ihre Kinder extra ohne Jacken brächten, damit sie an diesem Tag nicht rausgehen müssten.

Das ist schon heftig, das Kind ist noch nicht einmal auf dem Weg der Besserung, sondern nur die Symptome sind alle weg, und schon wird es wieder in den Kindergarten gebracht. Der Mutter kann und will ich gar keinen Vorwurf machen, sie ist berufstätig, der Vater auch. Die brauchen auch das Geld aus ihren 2 Jobs. Zusätzlich wird uns ja nie beigebracht, wie man Spass mit Kindern hat… uns wird nur das Erziehen vorgelebt. Und so ist ein Zuhause-Bleiben beim Kind nicht nur finanziell schädlich, sondern auch langweilig und für die meisten Erwachsenen Eltern von heute ist es schon fast wie ein Gefängnis. Zusätzlich sind wir in unseren Wohnungen isoliert voneinander und die sozialen Kontakte zu Gleichaltrigen fehlen (wohlgemerkt, ich spreche hier von sozialen Kontakten zu gleichaltrigen Erwachsenen).

Und so kommt es, dass alle Eltern ihre Kinder in den Kindergarten geben. Dort akkumulieren sich die Keime. Die noch schwachen Körper der Kinder, gerade mal ein paar Jahre auf der Erde, reagieren auf diesen Virencocktail, wie die Körper der Marsianer in H.G. Wells Krieg der Welten.

Die Antwort der Bundesregierung: Kauft neue Autos und mehr Geld in Fremdbetreuung.

Sevenjobs befasst sich auch mit dem Thema (aber aus der Sicht einer Frau 🙂 ).

Advertisements

4 Kommentare zu “Kindergarten?

  1. Ich habe genau auch dieses Gefühl manchmal, dass es vielen Eltern einfach daran mangelt, Spaß mit ihren Kindern zu haben. Da wird geschaut, dass sie möglichst viel abgegeben werden können, dass man möglichst viel Zeit für sich hat, dass sie möglichst früh schlafen und zwar gefälligst allein in ihrem Zimmer, am besten schon 8h am Stück ab der 4.Woche bitte usw. usf. Das verstehe ich auch nicht unter Familienleben.
    Ich bin froh, dass ich die Vormittage für mich hatte, nachdem Punzelzart in den Kindergarten kam. Aber genauso freue ich mich, wenn er wieder da ist. Er geht auch nie vor 20h ins Bett, meist wird es schon beinahe 21h- sonst würde mein Mann ihn nur noch schlafend erleben oder gerade mal noch für eine halbe Stunde, wenn wir ihn schon früher schickten. Das möchten wir nicht und so sind wir halt zusammen noch eine Weile wach. Als der Kleine noch nicht im Kindergarten war, ist er sogar oft erst mit uns zusammen ins Bett gegangen.
    Jetzt muß er einfach früher schlafen, sonst kommt er morgens nicht aus dem Bett. Ich kann viele Deiner Argumente betreffend KiGa verstehen, aber alle treffen für uns zum Glück nciht zu. Ich sehe schon einen deutlichen Vorteil darin, dass der Kleine sich mit anderen austoben kann und er hat eine Menge Spaß. Wäre es eine leidige Pflicht, würde ich es lassen. Unser Kindergarten ist toll. Zur Zeit beschäftigen sich die Kinder mit dem Mittelalter und Punzelzart erzählt mir jeden Tag, wie er mit dem Basteln und Anstreichen seiner Lanze voran kommt…ist schon süß!

  2. schlapunzel
    Ich will eigentlich nur ein bisschen dafür sensibilisieren, dass der Kindergarten für den Körper eines kleinen Kindes eine massive Herausforderung ist.
    Ich finde es super, dass Du dazu stehst, dass Du sagst: „Ich will den Vormittag für mich haben“ – und wahrscheinlich ist es sogar so gut, dass Du Dich dann am Nachmittag (ab 12 oder? ) auf ihn freust und gleich doppelt so enthusiastisch für ihn da bist.
    Dennoch das Gesundheitsrisiko eines Kindergartens ist immens – nachdem was ich so von außen miterlebe. Und man sollte sich dessen bewusst sein.
    Was ich gut finden würde, wären eher „Abgabestellen“ – da kann ich sagen, ich will diese Woche dann und dann frei haben und bringe ihn für so und so viele Stunden. Kindergarten wird aber immer mehr zum Lebensraum für Kinder (Umlagefinanziert zu Kosten der Privatwohnungen der Eltern).
    Ich habe manchmal das Gefühl, dass wir auf eine Gesellschaftsstruktur zulaufen, wo die Eltern Doppelverdiener sind, und dann in einer 40m² Wohnung vor einem Lagerfeuer in der Zimmermitte sitzen. Die Kinder müssen vor diesen Umständen beschützt werden und deswegen immer länger außer Haus betreut werden. Da dieses Steuerfinanziert wird werden die Wohnungen und Lebensverhältnisse in den Privatwohnungen aber wieder schlechter. Usw.
    (Hoffe das war jetzt nicht zu durcheinander – aber die Enteignung der private Gesellschaft zu Gunsten staatlicher Einrichtungen ist ein Thema das bei mir zur Zeit brennt)

  3. Ich bin also keiner von der „Das Kind geht über alles“-Fraktion. Nein, ich finde, wenn eine Mutter/Vater das ehrliche Bedürfnis hat die Zeit für sich zu verbringen, dann soll sie das tun. Wir sind auch Menschen und bloß weil wir Eltern sind, sind wir nicht zur absoluten Selbstaufgabe verdammt. Auch wenn das viele Nicht-Eltern uns gerne auftragen würden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s