Papa kann es nicht lassen

Mummy 1000Sunny

Papa 1000Sunny kann es nicht ertragen, wenn Chopper kein Interesse zeigt, selber lesen zu können.
Das geht immer in Phasen. Mal lässt er ihn in Ruhe damit, mal schleppt er ein Computer-Lern-Spiel nach dem anderen an, mal werden mit Papa Lese-Schreib-Übungen abgehalten, etc.

Gerade sind wir wieder in einer „Ich will dass du es lernen willst“-Phase. Die Lese-Schreib Übungen haben Chopper anfangs viel Spaß gemacht, allerdings kam Papa 1000Sunny dann auf die Idee, Vorlesen gegen Lese-Schreib-Übung zu handeln. Choppers Motivation nahm sehr schnell ab, zusammen mit Papa 1000Sunny’s Begeisterung. Jetzt hat Papa 1000Sunny zum Glück in der Bibliothek ein Spiel entdeckt, dass sowohl Chopper gefällt als auch Papa 1000Sunny’s Qualitätsansprüchen entspricht.

Aber Papa 1000Sunny kann es nicht lassen kritisch zu beobachten: Macht er wirklich Fortschritte? Geht es schnell genug? Und mit einem selbstzufriedenen Blick: Ist das nicht toll, das Spiel habe ich ausgesucht, und er mag es, und es ist gut, und schau, er hat schon wieder was gelesen! Das konnte er gestern überhaupt noch nicht!

Mann, mann, mann. Chopper tut mir Leid. Nami hat es viel einfacher, auf sie lastet nicht halb so viel Druck wie auf Chopper, schnell Fortschritte zu machen. Papa 1000Sunny ist einer der freiheitlichsten Papas die ich kenne – aber nicht im Bezug auf Lesen. Eines der Kinder soll lesen können – so schnell wie möglich. Aus irgendeinem Grund meint Papa 1000Sunny, dass dadurch alle Probleme der Welt wie weggefegt wären. „Er kann dann uns vorlesen! Ich muss nie mehr Petzi vorlesen! Nie mehr, denn er kann ja dann auch Nami und Sanji vorlesen!“ (Ich weigere mich ja Petzi vorzulesen, weil es auf Deutsch ist und es sich nicht richtig anfühlt, wenn ich mit den Kindern Deutsch spreche).

Es ist Zeit, dass der Sommer kommt – Chopper und Nami sind beide keine Eiseskälte-Fans, nicht wenn die Sonne nicht scheint. Ich habe zur Zeit wenig Energie, die Kinder so zu beschäftigen, dass sie gut Energie loswerden, und da Chopper zur Zeit vorwiegend auf Deutsch vorgelesen bekommen will…

Advertisements

16 Kommentare zu “Papa kann es nicht lassen

  1. Liebe 1000Sunny Mama,

    es ist immer das Gleiche wie mit den Kindern. Sag einfach immer wieder: „Es ist eine Phase, es geht vorüber, es ist eine Phase, es geht…“ und eh man sich versieht, ist der 1000Sunny Papa schon über diese Phase hinweg!

  2. Wenn Euch Petzi so zu den Ohren raus hängt und Du auch keine Lust hast, auf Deutsch zu lesen, dann kann ich Euch nur uneingeschränkt folgende Bücher von Axel Scheffler und Julia Donaldson empfehlen: schau mal hier: http://www.amazon.de/axel-scheffler/s/qid=1232988265/ref=sr_nr_i_1?ie=UTF8&rs=&keywords=Axel%20Scheffler&rh=i%3Aaps%2Ck%3AAxel%20Scheffler%2Ci%3Aenglish-books
    Wir lesen sie auf Deutsch, aber ich denke, in Englisch, also im Original, sind sie noch besser. Aber da wir nicht bilingual sind…schade.
    Aber die Bücher sind TOLL! Wir lieben sie und sie sind die lustigsten. Vielleicht motiviert das den armen Papa wieder lieber vorzulesen…sein Ehrgeiz einem zu kleinem Kind lesen beizubringen in Ehren…aber vielleicht ist es einfach noch zu früh? Laßt Euch doch Zeit! Chopper muß ja nicht unbedingt zum lebenden Beweis der Unschoolertheorien vom Papa werden 😉

  3. Es ist halt mit dem ersten Kind so. Ich wette, dass Nami und Sanji viel mehr Ruhe haben werden. Mein Sohn hat mit 6 Jahren gelesen (was für mich in Ordnung war, da ich innerhalb von 2 Wochen fleißig lesen könnte, nachdem ich mit sechseinhalb in die erste Klasse ging). Meine Tochter, aber, war ein Kind, das sich gegen Lesen wehrte, bis mit achteinhalb Jahren eine Glühbirne in ihrem Gehirn „ping“ machte. Für ein Jahr danach las sie Comics und dann fing sie mit neuneinhalb mit der ganze Harry Potter Reihe und die ersten 2 Eragon Bücher an. Jetzt besucht sie alle 2 Tagen die Bücherei und bringt ein Stapel Bücher nach Hause, zum lesen natürlich.
    BTW, wenn ihr ein viertes Kind habt, werdet ihr es Lissop oder Ruffy nennen? (Meine Kinder sind große Onepiece fans, ich aber finde es zu surrealistisch für mein Geschmack).

  4. Hey das ist kein Wettrennen! Wenn ihr Wert auf eine freie Entwicklung eures Kindes legen wollt, dann lasst es sich auch frei entwickeln. Kann mir nicht vorstellen, dass man in dem Alter aufhört lesen zu lernen – außer eben man verdirbt es dem Kind.

  5. Danke für die Buchtipps. Heute haben wir den kleinen Vampir angefangen…

    Andrea, Du hast Recht. Es ist eine Phase. Sobald bestimmte Dinge zusammenkommen:
    1.) Chopper will sehr viel vorgelesen bekommen
    2.) Chopper hat kein Interesse für die Nachbarskinder
    3.) Draußen ist es sehr kalt
    4.) Irgendjemand sagt: Meine Kinder konnten mit 3 schon lesen 🙂
    Wenn all das zusammenkommt, dann kommt diese Phase – das klingt aber ab, sobald der Chopper keine Lust mehr hat… und die Mama wirkt auch als Korrektiv.

    Mit Unschoolertum hat mein gelegentlich aufkeimender Eifer eigentlich gar nichts zu tun… eher das Gegenteil von freie Entwicklung… aber ich komme ja eigentlich aus der ganz autoritären Ecke und habe mich dann in Richtung Freiheitlich/Unschooling entwickelt. Also sozusagen die entgegengesetzte Entwicklung von Bernhard Buebchen. (Meine große Wende kam ja erst mit einem heftigen Burnout)

    OnePiece zu surrealistisch? Ahhhh! 🙂 Oda ist interessanterweise genauso alt wie ich – und scheint dieselben Gedanken zu denken – aber halt mit sehr viel Fantasie. Ich wollte Chopper in Wirklichkeit Ruffy nennen, die Mama1000Sunny hat es aber nicht erlaubt 😦 Ich finde es toll, wie Oda das mit der Weltregierung und die Vernichtung aller relevanten Geschichtsbücher in eine Geschichte für Kinder verpackt. Zusätzlich entspricht die Serie allen päd-psych. Erkenntnissen, die man zur Zeit aus der Fachliteratur gewinnen kann… (ob ihr es glaubt oder nicht).

  6. (1000SunnyMummy)
    @Andrea
    Ich weiß, dass es eine Phase ist, das ist schließlich nicht das erste Mal…

    @schlapunzel
    An Englischen Büchern mangelt es hier überhaupt nicht, ich habe mir erst eine ganze Sammlung voll mit Kinderliteratur schicken lassen, und meine Mutter (die hier in Deutschland ist) hat viele Bücher, die wir damals vorgelesen bekommen haben, behalten. Das Problem ist (war!) das Chopper immer wieder Petzi in der Bibliothek auslieh und fast ausschießlich das von Papa 1000Sunny vorgelesen bekommen wollte… Paddington, Postman Pat, Mrs Pepperpot etc hatten einfach keine Chance gegen Petzi! (Ha, alles mit P 🙂 )

    @blueyo
    Die Situation hat sich wieder beruhigt. Jetzt wird nicht mehr gehandelt – meine Vorlesezeit wird auch wieder gesucht, und Papa 1000Sunny hat sich wieder an die freie Entwicklung erinnert. Natürlich freut sich Papa 1000Sunny wie ein Schnitzel, wenn Chopper von sich aus irgendein Wort liest, aber die Erwartungshaltung ist wieder weg.

    @scatty
    Das erste Kind hat viel abbekommen bei uns… Aber er macht mittlerweile einen sehr glücklichen und ausgeglichenen Eindruck, und der Druck ist – bis auf in solchen Phasen – weg. Nami hatte den Druck nie, das merkt man schon manchmal.
    Wie wir ein 4. Kind nennen würden, hängt ganz vom Kind ab – aber einer vom Team wäre es sicherlich 😉 . Sanji heißt ja Sanji wegen der ganz gemeinen und kräftigen Tritte in meine Rippen, Hüftknochen, und sonstige empfindliche Stellen… Chopper „arbeitet“ wirklich gerne im Labor und hat ein großes Interesse an Medizin und Biologie – und Nami ist einfach Nami 😉
    Ich hab One Piece auch erst nicht besonders gemocht, aber wenn man es ein bißchen verfolgt… Die Tiefe ist unglaublich!

  7. Für diejenigen unter uns, die keine Ahnung haben, wer oder was One Piece ist (Buch, nehme ich an…), gibt es bald einen Beitrag dazu? Bitte, bitte, bitte (siehst Du, ich habe nicht nach Petzi verlangt!)… 😀

  8. Alle die Petzi vorlesen wollen, sind jederzeit willkommen 🙂
    Als ich das erste Mal OnePiece gesehen habe, habe ich schnell weggezappt und gedacht: Was für ein Haufen zurückgebliebener Schreihälse.
    Ich mach mal einen Extra-Blog-Eintrag dazu.

  9. Sind Chopper, Nami und Sanji die echten Namen Eurer Kinder oder nur die Pseudonyme hier fürs Blog…davon bin ich nämlich ausgegangen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s