Generationenvertrag = Familienenteignung

Früher hieß es mal: Kinder lernt was, damit ihr euren Eltern im Alter eine Stütze seid.

Heute heißt es: Kinder geht in die Schule, damit ihr später mal Rentenversicherung zahlen könnt.

In Deutschland funktioniert das Rentensystem folgendermaßen: Je mehr man einzahlt, desto mehr bekommt man raus.
Das Problem an der Sache ist, dass die einzige Größe, die bestimmt wieviel später ausgeschüttet werden kann der Verdienst der eigenen Kinder ist (Anzahl mal Qualifikation) – dieses Problem kann man leider nicht ändern, da es in der Natur der Sache liegt. Wenn später mal keiner da ist, der arbeitet gibt es später auch mal keine Früchte von Arbeit, die umzuverteilen wären.

Aktuell zahlen aber Familien mit Kindern weniger ein, als kinderlose Doppelverdiener. Wenn es „zuviele“ Kinder sind, droht sogar das Existenzminimum. Dann kriegen die Familien, die Kinder haben grade mal den Mindestsatz, während die Familien, die keine Kinder haben, im Alter im Geld schwimmen. Wohlgemerkt Geld ist der Wert, den die Bevölkerung produziert. Also die ohne Kinder schwimmen im Geld derer, die Kinder hatten und deswegen verarmt sind.
Leute, die keine Kinder haben, haben aber nichts in die Rentenkasse eingebracht – und sind damit auch nicht rentenberechtigt (eigentlich).

Dies ist aber alles schon bekannt. In der Schule wird der Generationenvertrag als die einzige Methode gelehrt, die Wohlstand für alle sichern kann. Nur wenige Menschen fordern noch, dass der Generationenvertrag zerrissen wird.

Dennoch finde ich es eine gerechte Forderung: Zerreißt den Generationenvertrag. Jeder ist von dem Verdienst abhängig, den seine Kinder später mal erwirtschaften. Sollte das unter der Selbsterhaltungsgrenze liegen muss über Sozialhilfe (nicht über das Rente) geholfen werden.

Ich denke, das würde auch einige Bewegung in die Schuldebatte bringen. Da würden sich viele nicht mehr auf das Glücksspiel des Schulbesuches für ihre Kinder einlassen. Denn am Ende ist es ihre Rente, die da in einem Haufen Noten begraben wird; zusammen mit ihren Kindern.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s