Nikolaus – Wahrheit oder Lüge

Uns stellte sich gestern eine Frage:

Sollen wir Chopper erzählen, dass der Nikolaus heute durch das Mobilfunknetz in unser Haus schlüpft und seine Schuhe auffüllt, oder sollen wir ihm erzählen, dass der Nikolaus ein freundlicher Typ war, der mal gelebt hat und an den man sich durch dieses Ritual erinnert – die Schuhe aber von der Mama aufgefüllt werden?

Wir fragten also Chopper: Willst Du eine aufregende Lügengeschichte hören, oder eine schöne wahre Geschichte.

Chopper: „Lügengeschichte!“(voller Begeisterung)…. „Was ist Lügen?“

Wir: „Lügen ist, wenn wir was erzählen, das nicht wahr ist“

Chopper: „Lügengeschichte“

Mama erzählt die Geschichte. Chopper zieht seine langen Schuhe an, nimmt seine Turnschuh mit und trägt sie runter vor die Haustür. Dann zieht er seine langen Schuhe aus, stellt sie vor die Haustür und zieht seine Turnschuhe für den Rückweg an (!!!)

Beim Abendessen erzählt Chopper uns: „Nein, nein, die Schuhe befüllt nicht der Nikolaus – da kommt der X (einer seiner Freunde) und der macht das… oder ein anderer von meinen Freunden“ (Hä?)

——-

Leider haben nicht alle Kinder so ein schönen Nikolaus, an vielen Orten wird er wahrscheinlich sogar zum einschüchtern missbraucht.

Deswegen will ich hier ein Bild einstellen, in dem der Nikolaus so gezeigt wird, wie er sich für manche Kinder unserer Gesellschaft darstellt.

Dieses Bild ist von http://www.freie-kinderrechte.de/ – ich stelle das mal hier herein. Ohne irgendeinen weiteren Kommentar.

Nieder mit dem SCHweihnachtsmann!

und das hier bei http://www.akkak.de  // http://www.jugendselbsthilfe.de/

Advertisements

2 Kommentare zu “Nikolaus – Wahrheit oder Lüge

  1. Bei uns gibt es die ‚Lügengeschichte‘. Aber die Kinder überlegen schon auch, ob dass denn wirklich sein kann. Oder vielleicht bringt ja auch jemand anderes die Geschenke.

    Ich habe gesagt, dass ich manchmal einfach die Vorstellung von etwas schön finde, egal ob es das gibt oder nicht. Wenn ich es mir vorstelle, dann ist es für mich in gewisser Hinsicht auch real.
    So habe ich mir als Kind einfach gewünscht, dass es Zwerge gibt, und in meiner Vorstellung gab es die dann einfach und sie waren für mich einfach real.
    Ich mag mir vorstellen, dass es einen alten Mann gibt, der die kleinen Kinder mit Obst und Nüssen und Keksen beschenkt. Das macht mir Spaß – und meine Kinder finden genauso Spaß daran. Und es hat eben auch etwas geheimnisvolles. 🙂
    Also ist es für uns keine Lügengeschichte, sondern Phantasie. 😀

    Allerdings habe ich auch von der GEschichte des Bischofs erzählt, auf die dieser Brauch wohl zurück geht.
    Finde ich auch interessant zu schauen, wo viele Dinge ihren Ursprung haben.
    Das Christkind ist eine Erfindung von Luther, und der Weihnachtsmann kommt Ursprünglich aus England (Father Christmas) und hat eigentlich keine GEschenke gebracht, sondern war ein alter, dicker fröhlicher Mann mit Bart und Mantel, der gern feierte, und den Geist der Weihnacht darstellte (Dickens machte in seiner GEschichte gleich einen richtigen Geist daraus 😉
    Erst später wurde Nikolaus mit Father Christmas gepaart und Santa Claus entstand (in Amerika).

  2. Hallo Isla,
    danke für den Einblick, wie Ihr das macht. Ich bin auf nächstes Jahr gespannt, denn Chopper hat ja eine ganz eigene Geschichte draus gemacht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s