Chopper die Krankenschwester

Gestern ging es mir nicht so gut (jaja, das liebe Finanzamt setzt mir zu – und noch ein bisschen Druck von außen). Chopper kam zu mir ans Bett und hat mich gefragt, was ich brauche. Er brachte mir dann Bananen und dann auch noch etwas zu Trinken – er deckte mich zu und brachte mir Kuscheltiere – dann hat er mich auch noch ein bisschen gekuschelt. Und die Lampe hat er mir auch so eingerichtet, dass ich gut lesen kann, aber sie mich nicht blendet. Das ist so schön. Heute – als ich dann noch etwas im Bett arbeitete, kuschelte er sich auch wieder zu mir und sprach noch ein bisschen zu mir.

Der Mama hat Chopper heute morgen mit der Küche geholfen, und das kleine Meerschweinchen versorgt er immer mit Heu – da ist er ganz Pflichtbewußt. Ohne dass wir ihn jemals auf irgendetwas hingewiesen hätten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s