Individualisten-Kinder

(Mama)

Heute (sonnig, aber eisig kalt) wollten Chopper, Nami, Lysop unser Austauschkind, und ich einkaufen gehen. Wir hatten vorher etwas auf dem Gehweg gespielt, mit Straßenmalkreide gemalt usw. Nami ist immer noch nicht fit, also ist sie im Kinderwagen geblieben.
Chopper wollte auf keinen Fall einen Pullover oder eine Jacke anziehen, also lief er im knall-orangen T-Shirt herum.
Als wir dann loswollten, meinte er, dass er mit seinem Tret-Traktor fahren wollte. Ok, fand ich eine gute Idee.
Dann ist ihm noch eingefallen, dass er Humpit, meinen alternden Teddybär, der heute in einem Putzeimer mit von der Partie war, auch noch mitnehmen wollte. In seinem Putzeimer, versteht sich. Er hat zuerst versucht, sich den Putzeimer beim Henkel um den Hals zu hängen, doch so sah er sehr wenig von dem, was vor ihm war.
Also fuhr er einhändig, im knall-orangen T-shirt mit lautestem Geknatter durch den Frost, in der anderen Hand den grauen Putzeimer, aus dem Humpits Ohren noch herausschauten.
Ich hinterher, Nami immer noch im Kinderwagen, der Alois oben drauf, mit lauten Di-Da-Di-Da-Di-Da-this is the police, stop, you’re going much too fast!
Ich glaube, alle, die uns heute gesehen haben, sind jetzt endgültig davon überzeugt, dass wir völlig verrückt sind und dass von unseren Kindern wohl auch nichts besseres zu erwarten ist…

Advertisements

2 Kommentare zu “Individualisten-Kinder

  1. Hallo Sunny,
    wie schön, deinen Post zu lesen, da werd ich ja glatt zehn Jahre jünger, Kinderwagen, Traktor – genauso war es bei uns auch, und so gemütlich, lernbegeistert und fröhlich ist es bei vielen Familien – bis die Kinder dann strahlend in die Schule kommen und nach wissenschaftlichen Studien das intrinsische, selbstmotivierte aktive Lernen nach und nach verlernen.
    Schade, dass du keine anonymen Kommentare zulässt, dann trauen sich die Skeptiker nicht, ihre skeptischen Kommentarez u schreiben, udn du kannst ihre Argumente nicht entkräften…

  2. Hallo Dagmar,
    vielen Dank für den Hinweis mit den Kommentaren. Jetzt kann jeder 🙂

    Ja, es lebe das neue Lernen!! (so neu ist es eigentlich nicht)


    Ironisch ist eigentlich, dass die gesamte pädagogische und psychologische Prüfungsliteratur (unserer Uni) ein großes einheitliches Plädoyer für freies Lernen ist (sogar in Familien!).

    Leider rufen Politiker immer nur an, wenn die Schule brennt 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s