10 gründe warum man im Unterricht nicht reden darf

Bei WordPress hat man ja die Funktion, die Suchen zu sehen, mit denen der eigene Blog gefunden wurde.

Eine Suche, die jetzt über die letzten Monate dauernd ganz oben in der Liste steht, ist die folgende Frage:

“Warum darf ich im Unterricht nicht reden?”

Diese ist sehr interessant – ich will es mal aus versuchen aus meiner Sicht zu beantworten:

1.) Der Schüler kommt ja zum Lehrer um was zu lernen – und wie in allen Kunden-Dienstleister-Verhältnissen ist es dem “Kinden” natürlich verboten zu reden.

2.) Zwischen Schüler und Lehrer besteht ein Machtverhältnis – das bedeutet der Lehrer darf jederzeit ungefragt reden und den Schüler nerven oder langweilen. Der Schüler darf das nicht, sonst wäre es kein Machtverhältnis.

3.) Mit dem Eintritt der Schulpflicht treten die Menschenrechte außer Kraft, Schüler müssen sich ab jetzt für alles rechtfertigen, um Erlaubnis fragen und jede Aufgabe ausführen, die ihnen aufgetragen wird – ohne Grund. Die Frage, warum Schüler etwas nicht dürfen, stellt sich ab diesem Zeitpunkt nicht mehr.

4.) Man darf ja schließlich auch nicht auf die Toilette gehen, bloß weil man muss.

5.) Man übt schon mal die Rolle des Untergebenen, die man später am Fließband/Kopierer hat.

6.) Man übt schon mal die Rolle des Erleuchtungsempfängers, die man als Bürger während politischer Reden hat

7.) Es könnte die Lehrer nerven, da aber jeder Arbeiter ein Recht auf einen harmonischen Arbeitsplatz hat, muss der Schüler mit allen Kräften schweigen.

8.) Schüler könnten Gefallen daran empfinden miteinander zu reden, anstatt nur zuzuhören. Dieses übt menschliche Kompetenzen, die am Ende in der Führungsetage enden. Es gibt allerdings heute schon zu viel Kapitalistenschweine, die sich an der Arbeitermasse bereichern – Chancengleichheit heißt: Jeder hat das Recht auf einen Vollzeit-800Euro-Job.

9.) Schüler könnten gefallen an der Kommunikation an sich finden und lebende Gemeinschaften und später Gemeinden erzeugen. Diese neue Glückseeligkeit würde das gesunde Konsumverhalten empfindlich beeinträchtigen. Nur eine isolierte Leere erzeugt Wohlstand für alle.

10.) Durch die Schallwellen kleiner Kinderstimmen oder disrespektierlicher Jugendstimmen wird die Statik ehrwürdiger, alter Gebäude beeinträchtigt.

Fazit: Die Abschaffung der Schulpflicht zugunsten der Versammlungsfreiheit und Redefreiheit ist geboten, aber von einem autoritären Staat unerwünscht. Also sucht man sich immer irgendwelche Sündenböcke, warum man dieses Entmündigungsinstrument beibehält (“HarzIV-Eltern, Ausländer-Integration, Toleranz-Übung, Bildung, Chancengleichheit, Arbeitsmarkt, Arbeitsteilung, blablabla….)

About these ads

22 Kommentare zu “10 gründe warum man im Unterricht nicht reden darf

  1. Kleine Anmerkung zu 3.)”… und jede Aufgabe ausführen, die ihnen aufgetragen wird – ohne Grund.”:
    Aussage einer bayrischen Gymnasiallehrerin (anno 2008): “Was die Lehrerin sagt, muss gemacht werden!” Es ging dabei nicht einmal um Unterrichtsinhalte, sondern darum, dass der Sohn meiner Freundin bei einem Museumsbesuch irgendwann gedankenversunken seine Mütze wieder aufgesetzt hat – obwohl die Lehrerin nicht wollte, dass die Kinder im Museum mit Mütze herumlaufen… Es folgte empörtes Geschimpfe und gegenüber den Eltern eine Beschwerde und obiger Befehl.

  2. Hallo Sunny,

    kannst du mir erklären, was die Einführung des Postings “Bei WordPress hat man ja die Funktion, die Suchen zu sehen, mit denen der eigene Blog gefunden wurde.” mit dem Rest zu tun hat? mir erschließt sich irgendwie der Zusammenhang nicht. Ich bin sicher, es liegt an mir! Ich bin aber neugierig :)

    LG
    Johanna

  3. Danke vielmals für den Hinweis – ich hab den Satz, der alles zusammenfügt oben eingefügt:

    Bei WordPress hat man ja die Funktion, die Suchen zu sehen, mit denen der eigene Blog gefunden wurde.

    Eine Suche, die jetzt über die letzten Monate dauernd ganz oben in der Liste steht, ist die folgende Frage:

    “Warum darf ich im Unterricht nicht reden?”

    Ich hoffe jetzt ist es klarer. Lag an mir. Der Satz hatte es wohl nicht durch meine Finger geschafft und lungerte noch in meinem Gehirn rum :)

  4. Pingback: unerzogen.de Artikel - Warum man im Unterricht nicht reden darf

  5. hallo sunny,

    ich habe hier auch noch einen guten grund, warum man im unterricht nicht reden darf. durch unbeschränktes reden während des unterricht könnten nämlich soziale beziehungen zwischen den schülern geschaffen und gefestigt werden. und wo kämen wir denn hin, wenn plötzlich alle kinder genau wüssten, wie sie sich hilfe verschaffen können, wenn sie irgendwo nicht weiter kommen?

    in der firma, in der ich arbeitete, wurde es als gute soziale fähigkeit vestanden, wenn man einen kollegen aufsuchte und um hilfe bat, wenn man ein fachliches problem hatte, das man nicht selber lösen konnte. der chef wollte auf keinen fall mit den fachlichen problemen der untergebenen belastet werden.

    leider mussten alle mitarbeiter, auch ich, diese verhaltensweise erst mal lernen, denn uns war sie ja durch jahrelangen schulunterricht ausgetrieben worden. bei mir war es so, dass ich erst mal mit aufwändigen internet-recherchen versuchte, mein problem zu lösen und erst, wenn ich nichts fand, ging ich schweren herzens zu einem kollegen. jedes mal befürchtete ich, dass meine frage lächerlich sein könnte und dass ich mich zum gespött machen würde, wenn ich solch eine frage stelle. meistens jedoch waren die kollegen freundlich und hilfsbereit. manche horteten ihr wissen und machten ein geheimnis um jede kleinigkeit. zu denen ging ich dann nicht mehr.

  6. Pingback: eine ziemlich guter Blog | drucklos

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s